Meditationstechniken

Die Grinsebacke-Meditation

Lesezeit: 2 Minuten

Die folgende Meditation eignet sich besonders für Tage, an denen dein Energielevel niedrig ist und du merkst, dass die Gedanken, die du hast, belanglos sind und zu keiner Lösung führen. Ich empfehle dir die Technik nicht, wenn du gerade schwere Emotionen in dir trägst. Diese solltest du zunächst so lange fühlen und da sein lassen, bis du emotional wieder neutral gestimmt bist.

Wie es funktioniert

Setze dich dazu in deiner Lieblingsposition hin und stelle dir einen Timer auf 5-15 Minuten. Einzige Aufgabe: Grinse! 🙂 Tue es einfach, auch wenn es keinen Grund gibt und du wirst vielleicht schon in den ersten paar Sekunden merken, dass sich leichte Euphorie in deiner Brust breitmacht.

Das Besondere daran ist die Auswirkung auf Gedanken: Ich konnte bei mir beobachten, dass kaum bis gar keine negativen Gedanken erzeugt werden. Ganz im Gegenteil: Es ist wie eine Aufwärtsspirale, die sich selbst verstärkt. Das Grinsen erzeugt den Gedanken: „Ouh man, ist das lächerlich.“ Der Gedanke führt zu einer Verstärkung des Grinsens, was wiederum zu noch mehr Gedanken führt, die in diese Richtung gehen. Ein Perpetuum mobile. 🙂

Nach einiger Zeit könnte das zunächst einfache Grinsen zu einem Lächeln und zuletzt zu einem leichten Lachflash werden. 🙂 Und das ohne, dass es einen logischen Grund gab (oder vielleicht auch gerade deswegen).

Fördert die Konzentration

Diese Technik wird zusätzlich deine Konzentration fordern und fördern, da es nicht einfach ist, das Lächeln länger zu halten. Nimm dabei die Gefühle und Gedanken wahr, die auftreten und beobachte besonders den „Abgang“ aus der Übung. Wie fühlt sich dein Gesicht an? Setzt wieder ein ernsteres Selbstbild ein? Wie nimmst du die Stimmung nun wahr?

Diese Meditation eignet sich besonders gut für den Start in den Tag, direkt im Liegen nach dem Aufwachen, für wenige Minuten. Achte aber darauf, dass du dich nicht zwingst, sondern lediglich einen kleinen Sprung machst.

Viel Spaß dabei!

Dein Adnan

Aktuelle Beiträge

Meditationstechniken

Wie du dein wahres Ich finden kannst

In diesem Beitrag spreche ich nicht davon, wie du authentischer wirst oder deine wahren Interessen...
Meditationstechniken

Wie du Gedanken loslassen kannst

Zunächst ist es wichtig, dass du dir deiner Gedanken noch bewusster wirst. Dies geschieht dann,...
Meditationstechniken

Wichtige Körperregionen entspannen

Bei deiner Meditation werden immer wieder Verspannungen auftreten, die hauptsächlich eine Schutzfunktion des Körpers sind....

Jetzt meditieren lernen!

Lerne wie du deinen Körper und Geist in Einklang bringst.